Überspringen zu Hauptinhalt
Herzog-Friedrich-Str. 6 a | 83278 Traunstein +49 861 9096115 0

Die Fachakademie für Sozialpädagogik Traunstein

Herzlich willkommen auf der Homepage der Fachakademie für Sozialpädagogik in Traunstein des Diakonischen Werks Traunstein e.V.

Die Fachakademie für Sozialpädagogik ist eine staatlich anerkannte Ausbildungsstätte. Die Gestaltung des Unterrichts und die Prüfungsordnung entsprechen den amtlichen Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Grundlagen sind das Bayerische Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) und die Schulordnung für die Fachakademien für Sozialpädagogik (FakO) in der jeweils gültigen Fassung.

Die vierjährige Ausbildung an der Fachakademie für Sozialpädagogik gegliedert sich in das einjährige Sozialpädagogische Einführungsjahr (SEJ), das einen praxisorientierten Vorbildungsweg für die Ausbildung darstellt und in die zweijährige Erzieherausbildung (Hauptstudium) die vorwiegend theoretische Inhalte bietet. Das anschließenden Berufsanerkennungsjahr findet wieder vorwiegend in der sozialpädagogischen Praxis statt und schließt mit dem Berufsabschluss zur/zum staatlich anerkannten Erzieher/in. Mit diesem Berufsabschluss erlangen Sie die Berechtigung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern (Kinderkrippen, Kindergärten, Schülerhorten, in der Schulbegleitung, in Heimen, in heilpädagogischen Einrichtungen sowie in offenen Jugendarbeit) selbstständig zu arbeiten.


Neben der fachlichen Ausbildung ist die enge Verzahnung von Theorie und Praxis von zentraler Bedeutung. 

Vorrang hat während der theoretischen und praktischen Ausbildung die Förderung der Persönlichkeitsbildung. Diese orientiert sich an christlichen Werten und möchte mit den Studierenden ein christliches Menschenbild zeitgemäß weiterentwickeln, gerade auch im Dialog mit den Studierenden an der Fachakademie, die konfessionslos sind oder einer anderen Religion angehören. Auf dieser Basis gestalten Studierende ihren Arbeitsalltag und übernehmen Verantwortung gegenüber Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.


Das Gebäude der Fachakademie für Sozialpädagogik Traunstein befindet sich auf dem Gelände des Bildungszentrums für Gesundheit und Sozialberufe Traunstein, Herzog-Friedrich-Str. 6 a, in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs.

Selbstverständnis der Fachakademie Traunstein

Die Fachakademie für Sozialpädagogik in Traunstein ist eine führende evangelische Ausbildungsstätte für staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher in der Region Südostoberbayern.

Sie leistet auf der Grundlage eines christlichen Welt- und Menschenbildes einen wesentlichen Beitrag zur sozialen, religiösen und gesellschaftlichen Bildung in dieser Region.

Bildung versteht sie als gegenseitigen, partnerschaftlichen Lern- und Entwicklungsprozess, der die individuellen Erfahrungen ernst nimmt und gleichzeitig zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit Fremderfahrungen einlädt:„Bildung öffnet Horizonte


Für das gegenseitige Lehren und Lernen und für die Zusammenarbeit aller Menschen, die mit der Fachakademie verbunden sind, gelten folgende Leitmotive:

  • Freiheit leben
  • Verantwortung tragen
  • Verschiedenheit nutzen
  • Achtsamkeit pflegen
  • Gottes Zuwendung erfahren

Besonderheiten der Fachakademie für Sozialpädagogik Traunstein

Die Fachakademie für Sozialpädagogik nützt die Besonderheit ihrer überschaubaren Größe:

  • Leitung und Lehrkräfte haben einen direkten Kontakt zu den Studierenden
  • die persönlichen Entwicklungen der einzelnen Studierenden sind im Blick
  • es können individuelle Maßnahmen zur Förderung der Studierenden vereinbart werden
  • unterschiedliche Lebenssituationen der Studierenden können beachtet und begleitet werden

Die Fachakademie für Sozialpädagogik setzt auf eigenverantwortliche, begleitete Lernprozesse:

  • Studierende setzen sich eigenverantwortlich ihre Lern- und Entwicklungsziele
  • Sie reflektieren ihr Lern- und Beziehungsverhalten für sich selbst und im Team
  • Sie überprüfen die Zielerreichung und analysieren ihren Lernprozess

Die Fachakademie für Sozialpädagogik definiert ihr Verständnis von Lernen:

  • Lernen geschieht prozesshaft in der Auseinandersetzung mit sich selbst und dem jeweiligen Umfeld
  • Lernen geschieht auf verschiedenen Ebenen: kognitiv, emotional, sozial, praxisbezogen
  • Lernen funktioniert über Beziehung und „auf Augenhöhe“
  • Lernen nutzt die vorhandenen Ressourcen und stellt sie anderen zur Verfügung
Icon
Selbstverständnis der Fachakademie Traunstein

Leitmotive und Ebenen

Unser Leitbild

Unser Leitbild  – Ausarbeitung unserer Studierenden

Kontakt

Fachakademie für Sozialpädagogik Traunstein
Herzog-Friedrich-Str. 6 a, 83278 Traunstein
T +49 861 9096115-0
F +49 861 2092004
fachakademie.traunstein@nulldiakonie-traunstein.de


Ansprechpartner Leitung: 

Barbara Berger

Dipl.-Päd.
Leiterin
E-Mail

Petra Weiss

Stellv. Leiterin

E-Mail

Ansprechpartnerinnen Sekretariat und Verwaltung:

Chiara Hütter

Sekretariat und Verwaltung
E-Mail

Christiane Thomas

Sekretariat und Verwaltung
E-Mail

Flyer Fachakademie

 

Icon
Flyer Fachakademie Traunstein

Unser Selbstverständnis

Selbstverständnis der Fachakademie Traunstein

Die Fachakademie für Sozialpädagogik in Traunstein ist eine führende evangelische Ausbildungsstätte für staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher in der Region Südostoberbayern.

Sie leistet auf der Grundlage eines christlichen Welt- und Menschenbildes einen wesentlichen Beitrag zur sozialen, religiösen und gesellschaftlichen Bildung in dieser Region.

Bildung versteht sie als gegenseitigen, partnerschaftlichen Lern- und Entwicklungsprozess, der die individuellen Erfahrungen ernst nimmt und gleichzeitig zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit Fremderfahrungen einlädt:„Bildung öffnet Horizonte


Für das gegenseitige Lehren und Lernen und für die Zusammenarbeit aller Menschen, die mit der Fachakademie verbunden sind, gelten folgende Leitmotive:

  • Freiheit leben
  • Verantwortung tragen
  • Verschiedenheit nutzen
  • Achtsamkeit pflegen
  • Gottes Zuwendung erfahren

Besonderheiten der Fachakademie für Sozialpädagogik Traunstein

Die Fachakademie für Sozialpädagogik nützt die Besonderheit ihrer überschaubaren Größe:

  • Leitung und Lehrkräfte haben einen direkten Kontakt zu den Studierenden
  • die persönlichen Entwicklungen der einzelnen Studierenden sind im Blick
  • es können individuelle Maßnahmen zur Förderung der Studierenden vereinbart werden
  • unterschiedliche Lebenssituationen der Studierenden können beachtet und begleitet werden

Die Fachakademie für Sozialpädagogik setzt auf eigenverantwortliche, begleitete Lernprozesse:

  • Studierende setzen sich eigenverantwortlich ihre Lern- und Entwicklungsziele
  • Sie reflektieren ihr Lern- und Beziehungsverhalten für sich selbst und im Team
  • Sie überprüfen die Zielerreichung und analysieren ihren Lernprozess

Die Fachakademie für Sozialpädagogik definiert ihr Verständnis von Lernen:

  • Lernen geschieht prozesshaft in der Auseinandersetzung mit sich selbst und dem jeweiligen Umfeld
  • Lernen geschieht auf verschiedenen Ebenen: kognitiv, emotional, sozial, praxisbezogen
  • Lernen funktioniert über Beziehung und „auf Augenhöhe“
  • Lernen nutzt die vorhandenen Ressourcen und stellt sie anderen zur Verfügung

Unser Leitbild

Unser Leitbild

 

 

 

Unser Leitbild – Ausarbeitung unserer Studierenden

 

An den Anfang scrollen